Presse-Info

21. März 2021

Aktion „Pink gegen Rassismus“

Der Meckenheimer Verein „Wir für Inklusion e. V.“ bekennt Farbe

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus sind Aktionswochen der Solidarität mit den Gegnern und Opfern von Rassismus, die alljährlich um den 21. März, dem Internationalen Tag gegen Rassismus, stattfinden.

Auch der Verein „Wir für Inklusion e. V.“ nutzte diesen Anlass, um deutlich Position zu beziehen. „Der Farbe und der Blume sind Herkunft, Religion, Behinderung und Geschlecht egal. Uns auch!“ Rassistische Diskriminierung ist eine Verleugnung der Menschenrechte und fundamentaler Freiheiten, sowie ein Vergehen an der Menschenwürde. Jede und jeder sollte sich gegen Rassismus stellen.

„Im Rahmen der Aktion „Pink gegen Rassismus“, die ursprünglich von sechs Sportverbänden in NRW ins Leben gerufen wurde, wollen wir coronakonform und überall, wo es möglich ist, die Farbe Pink als Symbol gegen Rassismus, Intoleranz und Diskriminierung zeigen“, so Projektberaterin Elke Steckenstein.

Der Verein „Wir für Inklusion e. V.“ eröffnet, sobald es die Corona-Pandemie zulässt, in der Hauptstr. 59 Meckenheim das Café „sofa“ – sozial, offen, familiär, anders. Einen Begegnungsraum für Alle. Hier ist jeder Mensch, egal welcher Farbe, willkommen.

„Dieser Ort soll ein Statement für Wertschätzung, Respekt und Toleranz sein“, so Katja Kroeger, die 1. Vorsitzende des Vereins, „und selbstverständlich ist es uns wichtig, diese Werte auch im Alltag nach außen zu tragen.“

Elke Steckenstein

Pink gegen Rassismus: Der Verein 'Wir für Inklusion e. V.' bekennt Farbe!